15.03.2018

20 Jahre "Quer"

Wir wurden von der Redaktion und dem Bayerischen Rundfunk zur Jubiläumsfeier "20 Jahre Quer"
nach München eingeladen.

Ohne die Sendung "Quer" gäbe es unseren Verein in dieser Form nicht: Bei einem Besuch von Alexandros hier bei uns machte die Redakteurin Bärbel Bielek ein telefonisches Interview mit ihm.
Ein anschließender Besuch von ihr bei mir zu Hause ("Freundeskreis Alexandros Jazakis") und ein Woche lang Recherche mit einem Filmteam in Griechenland waren die Basis für eine Sendung im BR.
So erlangte unsere Initiative große Bekanntheit. ("Saat statt Staat") Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Natürlich nützten Werner und ich die Gelegenheit per Interview nochmals für unser Projekt zu werben.
14.03.2018

Traurig:
Leider verstarb eine unserer zwei krebskranken Frauen.
Auch eiweissreiche Zusatznahrung, die wir besorgten (Danke an Frau Dipl.Ökotroph. Kathrin P. für Ihre Unterstützung!) konnten Frau L. nicht mehr helfen.
Sofia und Tsema nahmen an der Beerdigung in unser aller Namen teil.
Die zwei Töchter werden von ihrem Vater, der mittlerweile eine weitere Familie gegründet hatte, aufgenommen.
Der deutsche Pate ist dankenswerterweise bereit, die Unterstützung für die Mädel für eine Übergangszeit
weiter zu zahlen.

Herzliches Danke schön!

Schön:
Unsere zweite krebskranke Frau hat Dank der Zusatznahrung schon 3 Kilogramm zugenommen! Wir hoffen mit ihren Söhnen zusammen. Für einen Ihrer Söhne, ein kunstbegabter Junge und fleißig auch im Deutsch-Unterricht, konnten wir einen Paten vermitteln, der ihm Nachhilfe im Malen zahlt, sodass eine Bewerbung an der Kunstakademie möglich erscheint. Graphik oder Design sind noch gesuchte Berufe.

Ostern:
Nachdem wir zu Weihnachten zusätzlich einen Geldbetrag ausgezahlt haben, entschieden wir uns jetzt, zum höchsten griechisch-orthodoxen Fest, dem Osterfest, zusätzlich jeder Familie einen Gutschein zum Kauf von Lebensmittel zu geben. Wir wählten dafür bewusst keinen großen Supermarkt aus, sondern sprachen mit einem kleinen selbstständigen Lebensmittelhändler vor Ort, der uns jetzt die Gutscheine ausstellt.
Regen im Haus:
Sofia bemerkte, dass es bei Frau K. durch das Dach regnet. Jetzt werden wir provisorisch das Dach dichten.


13.02.2017

Es ist geschafft!

Heute habe ich die letzten Spendenquittungen zur Post gebracht!

(wer seine Spendenquittung vermisst, von dem haben wir keine Post- und Mailadresse.
Wird eine Quittung gewünscht, möge sich einfach bei mir melden. Gerne schicke ich dann noch eine Quittung zu.)

Auch an dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Spendern ganz herzlich für Ihre Unterstützung.
Herausheben möchte ich auch die Paten, die sich ganz großherzig um ihre griechischen Familien kümmern.
Sei es,
dass das sehnlichst gewünschte rosa Fahrrad dem Patenkind geschenkt wurde,
dass das MRT in der Klinik für die Ehefrau bezahlt wurde, niemals könnte sich die mittellosen Familie diese Diagnose-Möglichkeit leisten
dass ein Päckchen geschickt wurde, das die gewünschte Nachtwäsche und einen warmen Bademantel enthielt.

Wir freuen uns auch sehr, dass persönliche Besuche der deutschen Paten stadtfinden.
So wird deutlich, dass es auch "andere" Deutsche gibt.
Wir werden immer wieder mit der Vergangenheit konfrontiert und bemühen uns sehr, dieses Bild mit Verständnis und dem Zuhören abzumildern.
In Griechenland verkaufen die Schäfer, die im Sommer mit ihren Herden in den Bergen leben, den Schafsdung aus ihren Ställen als natürlichen Dünger.
Wir haben einen ganzen Lastwagen voll für unsere Farm gekauft.
Der Schäfer freut sich über die zusätzliche Einnahme, wir freuen uns ökologisch erzeugtes Gemüse essen zu können.
Jetzt wird fleißig alles verteilt und unsere neue Fräse hat viel zu tun.
So betreiben wir eine solidarische Landwirtschaft.
Und freuen uns auf gesundes, selbst gezogenes Gemüse.
Ohne Chemie.
25. 01. 2018

Eine ganz liebe Mail habe ich kürzlich bekommen:

Hallo,
ich habe die letzten Wochen viel im Internet nach Projekten gesucht, um in Griechenland zu helfen, weil ich der Meinung bin, das Europa sehr unsozial geworden ist und was den Griechen zugemutet wird an Sparauflagen ungerecht ist.
Ich habe nach langer Arbeitslosigkeit, selber seit 2 Jahren wieder einen guten Job und mein Leben wieder auf die Beine stellen können und will nun ab diesem Jahr etwas weiter geben.
Ich habe gerechnet was ich im Monat brauche, um gut zu leben und mir kleine Träume zu erfühlen und will alles was über 1300,00 € reinkommt zur Hälfte an euch Spenden, die andere Hälfte sparen, wenn ich mal wieder in Not kommen sollte.
Mein Grundgehalt sind 1340,00 € Netto im Monat, so das Ihr mit Mindestens 20,00 € jedes mal rechnen könnt. Ich habe aber auch oft Nacht und Wochenendzuschläge, so das es auch erheblich mehr werden kann.
Wenn nächste Woche mein Gehalt kommt, gehen diesen Monat schon 100,00 € an euch raus, weil der Dezember ganz gut war.
Ich habe erst an eine Patenschaft gedacht, denke aber, das ihr vor Ort besser wisst, wer gerade etwas braucht oder was benötigt wird um das Projekt voran zu bringen.
Ich mache gerne Radtouren in die Welt, vielleicht stehe ich eines Tages mal auf der Matte und schaue mir alles an.
Viel Glück und Ihr macht eine tolle Arbeit, weiter so :-)

Liebe Grüße, R. K.

aus XX, in der Nähe von Berlin

Gerade solche Mails geben uns die Bestätigung und die Kraft immer weiter zu machen.
100€ haben wir schon erhalten! DANKE!!
Unsere Farm:

Große Kohlköpfe und
riesige Blumenkohlköpfe
sichern den Vitamin C
Bedarf im Winter.


Auch Lauchstangen sind im Januar
bereit zur Ernte.
Völlig erstaunt, bekamen wir folgende Mail:

„Hallo!, Ich kaufe laufend bei Amazon mit ausgewählter Unterstützung eures Vereins ein.
Kommt davon überhaut etwas an bei Euch?, oder wie läuft das so?
siehe Link:
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article211147639/Spendenprogramm-Smile-fuehrt-Amazon-Kunden-in-die-Irre.htm
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/amazonsmile-wie-amazon-bei-spenden-spart-a-1120970.html
Viele Grüße, A.K.

Hier die Antwort von uns:

Wir wurden nie von Amazon gefragt und haben daher auch nie zu einer Zusammenarbeit zugestimmt.
Wie wir auf die Amazon-Liste gekommen sind, ist uns schleierhaft.
Und natürlich haben wir nie Geld bekommen.
Wir wollen unseren guten Ruf bewahren und stellen unseren Namen daher nicht für Werbezwecke zur Verfügung.
Wir sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und unterliegen deshalb strengen steuerlichen Regeln.
Wir nehmen keine Geldbeträge an, deren steuerliche Behandlung ungeklärt ist.

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen kritisiert das Vorgehen von Amazon bei der Spendenaktion scharf:
"Die Amazon Spendeninitiative arbeitet mit zweifelhaften Praktiken. Ungefragt werden gemeinnützige Organisationen zu indirekten Werbeträgern für Amazon gemacht, Amazon schmückt sich mit fremden Federn und nutzt gezielt den guten Ruf vieler gemeinnütziger Organisationen. Dieses Vorgehen ist völlig inakzeptabel."
-----

Unser Imker Andreas versucht mit Hilfe von neuen Methoden 5 verbliebene Bienenvölker zu behandeln.
Dafür bekommt er als Anfangs-Investition eine Starthilfe aus unserem Budget zum Erwerb von nötigen Materialien.
Das entspricht unserer Idee der „Hilfe zur Selbsthilfe". Der Honig kann dann vermarktet werden und vielleicht gibt ja es einen Arbeitsplatz für "Imker-Nachwuchs". Andreas ist daneben fleißig auf der Farm tätig, hat 3 Kinder zu versorgen, eines davon behandlungsbedürftig.

30.12.2017

Danke! Danke! Danke!

Wir sind fast sprachlos über die weiterhin riesengroße Unterstützung, die unser Projekt der direkten Hilfe für unsere griechischen Freunde durch Sie alle erfährt!

Durch Ihre Unterstützung konnten wir am 19.12.2017 zusätzlich eine einmalige Summe pro Familie auszahlen.
So konnten wir anlässlich des Weihnachtsfestes unseren bedürftigen Familien eine extra Freude bereiten. 
Ich darf Ihnen versichern, dass wir eine große Dankbarkeit erfahren, die wir natürlich gerne an Sie alle weiter geben.
 
Alexandros Jazakis , wo immer er auch jetzt ist, freut sich sicher, dass das von Ihm begonnene Werk weiter lebt.
Und seine griechischen Freunde denken immer an Ihn, mit was für einer Energie und manchmal auch Eigensinn er seinen Plan umgesetzt hat:

• Neue Paten sind zu uns gestoßen,
• wir haben eine ganze Menge Weihnachtspäckchen wieder nach Aigion geschickt.
• Dieser persönliche Kontakt ist uns sehr wertvoll.
• Die Farm liefert auch im Dezember noch frisches Gemüse.
• Ein Dankesbrief schildert uns, wie Mutter und ihre 3 Söhne ausschließlich Kleider tragen, die sie sich aus unserem Laden nehmen durften.
• 3 Familien halfen wir, diejenigen Medikamente zu kaufen, die sie nach einem Krankenhausaufenthalt verordnet bekamen.
• Die 2 Frauen, die im Behindertenheim arbeiten, sind zufrieden eine Aufgabe zu haben.

Ich wünsche Ihnen allen zusammen Frohe Weihnachten nachträglich und einen schwungvollen Rutsch in das Neue Jahr 2018.

Es gibt immer noch viel zu tun, packen wir es gemeinsam an!

Ihr Rainer Dietz


25. November 2017

Es tut sich was mit der Beschäftigung unserer arbeitslosen Frauen im Behindertenheim!
Zunächst fangen unsere Frau G. und Frau A. im Behindertenheim an zu arbeiten.
Am Montag und am Mittwoch ist die Frau G. und Dienstag und Donnerstag die Frau A. jeweils von 10 - 13 Uhr in der Küche und beim Putzen beschäftigt.
Wir haben auch mit den Damen über das Verhalten gegenüber den "besonderen Kindern " gesprochen.
Sie werden dem Stammpersonal sicher gut helfen!
Jetzt wären Paten schön, die diese Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wollen. :-)

22. November 2017

Wir planen den Einsatz von arbeitslosen Frauen aus unserem Programm als Hilfskräfte im Behinderten Heim in Aigio.
Das entspricht unserem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe", daher bekommen diese Frauen auch eine kleine zusätzliche monatliche Zuwendung. (Für diese Zuwendung hoffen wir, Spenden einzuwerben. Bitte bei mir melden, Danke)

Die erste Reaktion der Mitarbeiter des Heimes auf unser Angebot war sehr positiv.

Von einer österreichischen Ergotherapeutin bekam ich das Angebot, Ihre Tochter mit Mitarbeiterinnen kostenlos zu uns zu schicken und so deren Jahresurlaub der Schulung und Mitarbeit im Behindertenheim zu widmen. Rollstuhl und Stehhilfen etc. werden mitgebracht. Dieses Angebot der Schulung der Mitarbeiter in Ergotherapie und pädiatrische Ergotherapie wurde begeistert angenommen!

Jetzt planen wir weiter.

-----

Die Unwetter (Überflutungen) haben unsere Region Gott sei Dank nicht betroffen.
Die griechische Post machte das Angebot, Pakete für die Betroffenen der Unwetter kostenlos zu transportieren. Davon machten auch wir Gebrauch und Frau Tsema mit ihren Helferinnen packten 2 Pakete mit Kleidern aus unserem reichen Bestand.

-----

Ein Brief erreichte mich:
"da mich vor einigen Tagen eine Reportage aus Griechenland sehr betroffen gemacht hat würde ich
selbst gehäkelte + gestrickte Kinderkleidung , Mützen + Schals für Erwachsene abgeben wollen."

Das Paket kam gut und rechtzeitig an.
-----

Eine Patin schickt "ihrem Kind" ein Weihnachtspäckchen:
"Lieber Herr Dietz, soeben hab ich das Päckchen an Ihre Adresse geschickt. Ich hoffe es kommt rechtzeitig bei Ihnen an. Ich habe es doppelt eingepackt. Wenn Sie die erste Schicht Packpapier lösen, kommt der Name unseres Patenkindes G. D. zum Vorschein.
Ihnen weiterhin alles Gute und danke, dass Sie "dran bleiben".
Herzliche Grüße aus Heidelberg
D. B."

-----

Einen großen Erfolg verdanken wir dem Kontakt zum griechischen Verein „Das Lächeln des Kindes". (https://www.hamogelo.gr oder https://en.wikipedia.org/wiki/The_Smile_of_the _Child )
der in ganz Griechenland auch Kinderheime und Waisenhäuser betreibt.
(Auch in Nürnbergs Partner Stadt Kavala wird ein Heim von ihnen betrieben.)
Dieser bekannte Verein erhält so viele Sachspenden, dass er diese gerne an vertrauenswürdige Partner-Organisationen weitergibt. Auf diese Weise gelangt dann neue Ware zu uns, die von Firmen zum Beispiel bei Kollektionswechsel abgegeben werden. Ich erwähne nur eine ganze Reihe von bunten Gummistiefeln, Lauf-Lern-Gerät oder Kinderkleidung, alle noch mit dem Original-Label versehen. So kommt öfters ein Mercedes Sprinter voll mit Kartons bei uns vorbei.

Einen Nebenraum haben wir mit hohen Regalen versehen, die jetzt immer prall gefüllt sind.
Nachhilfe, Deutsch-Schule:

Vielen herzlichen Dank an Herrn Hartwig B., der die Kosten für die Schulbücher übernommen hat. Sofia hat mit dem Schulverlag Hueber Hellas (http://www.karabatos.gr) verhandelt und 40% Rabatt erhalten, als Anerkennung unserer Arbeit! Vielen Dank daher auch an den Verlag für seine Unterstützung unserer Arbeit!
Wir haben jetzt 16 Schülerinnen und Schüler in 3 Klassen.
Das Bücherset pro Schüler besteht immer aus einem Lehrbuch, einer Audio CD, die konstant bleiben, und einem Arbeitsbuch, das jährlich neu erscheint.
Durch die Spende von 3 Laptops haben wir eine weitere Verbesserung erreicht.
Sehr hilfreich ist die Möglichkeit nun online-Übungen im Internet auszufüllen.
Der gelegentliche Wechsel des Unterrichtsmediums fördert doch den Spaß am Lernen!
08..04.2018

Dank der Hilfe unserer deutschen Freunde konnten wir zu Ostern Essensgutscheine in der Höhe von fast 2.000 Euro austeilen.
Danke an alle Spender!




Eine von Bill Gxxx.
selbst gezeichnete
Osterkarte.

Bill Gxxx., ein junger Mann aus unserem Programm, ist künstlerisch sehr begabt,

Auf Wunsche malt er nach einer Foto-Vorlage zum Beispiel auch das Lieblings-Motorrad in voller Fahrt auf eine beliebige Unterlage.

So entstehen einzigartige Tischplatten für den Clubraum oder sehr schöne und persönliche Bilder. (Bei Interesse bei mir nachfragen)

Bill hat einen Unterstützer gefunden, der ihm zusätzlichen Malunterricht ermöglicht.

Ein Beruf in Richtung Grafik-Design wird so realisierbar.
Ein herzliches Dankeschön an Herrn H.!
19. April 2018

Wir können uns herzliche bedanken beim Rotary Club Nürnberg!
Wir erhielten eine Spende von 700€ um unsere Farm zu unterstützen.
Der Rotary Club unterstützt nachhaltige Projekte und dankenswerterweise wurden auch wir bedacht!
Herzlichen Dank auch von allen Farm-Arbeitern.
Ein neues Bild mit unseren Arbeitern ist unter "Projekte Farm" zu sehen.

25. April 2018

Film "quer" jetzt auch auf griechisch - Film "quer" jetzt auch auf griechisch - Film "quer" jetzt auch auf griechisch

Für unsere Griechischen Freunde hat die Redaktion vom BR "quer" den Film über unsere "Farm der Solidarität" auf griechisch synchronisieren lassen. Herzlichen Dank dafür an "quer"!
Sie können sich den Film auf unserer Homepage ansehen unter "Presseberichte".
Viel Spaß beim Betrachten.

Und ein riesiges Danke Schön an unser Mitglied Roland,, der unsere Seite so perfekt betreut!
24. Mai 2018

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Patinnen und Paten,
liebe Spenderinnen und Spender,
liebe Fördererinnen und Förderer
und alle, die unser Hilfsprojekt für Bedürftige in Griechenland unterstützen!

Auch unser Verein ist von der Datenschutz-Grundverordnung betroffen.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig.

Unser Verein Griechenland Hilfe, die ankommt e.V. nimmt Datenschutz ernst und möchte Ihnen anhand einer Datenschutzerklärung erläutern, welche Daten benötigt werden, wie wir diese Daten nutzen und wie Sie Ihre Angaben jederzeit korrigieren oder ändern können.
So ist es für uns ein wesentlicher Grundsatz, die Persönlichkeitsrechte, insbesondere das Recht auf informationelle Selbstbestimmung der Besucher unserer Webseite, aber auch unserer Vereinsmitglieder und Spender, zu respektieren.
Aus diesem Grund ist das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere der Regelungen der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), für uns selbstverständlich.
Wir haben nach besten Wissen und Gewissen gearbeitet,
- auch durch Hinzuziehen von anwaltlichem Rat. (danke hier für die kostenlose Beratung an meinen Anwalt)
- auch die Hinweise des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht (BayLDA) waren hilfreich.
Letztlich ist diese DS-GVO Neuland, vor allen für Laien wie wir. Und bedingt sicher auch in Zukunft ein Nacharbeiten unserer Datenschutzerklärung.
Diese Anpassungen werden wir auf unserer Homepage veröffentlichen.
Vielleicht ein Grund mehr, sich mal wieder bei uns umzuschauen.

Wer keine Infobriefe in Zukunft mehr von uns erhalten möchte, möge sich bitte bei mir melden. Das galt schon immer und natürlich auch jetzt und in Zukunft. Dann werden seine Daten sofort gelöscht.

Für alle anderen gilt:
Es besteht kein Handlungsbedarf, da wir von Ihnen in der Vergangenheit ihre Daten bekamen, gerade weil wir in Kontakt bleiben wollen.

Jetzt fahren wir wieder einmal nach Aigio, nach unserer Rückkehr können wir Neues aus dem Leben dort berichten.

29. Juli 2018

Die Brände rund um Athen machen auch uns große Sorgen.
Unser Aigio ist in der Nähe von Patras, also weit weg von Athen. Daher drohte uns keine Gefahr.

Vielfach werden wir gefragt, ob wir Sachspenden-Sammlungen durchführen und nach Griechenland fahren.
Jetzt, von Deutschland aus, Sachspenden nach Athen schicken, macht aus unserer Sicht keinen Sinn.
Viel zu lange dauern die Transporte.
Wie aber schon geschehen bei den Überschwemmungen im Frühjahr, nehmen wir an den nationalen Hilfsktionen teil.
Wie damals packen wir im Laden aus unserem reichen Fundus Kleider für Klein und Groß in Pakete und schicken sie nach Athen. Das ist schnell und kostengünstig.
30.Juli 2018

Unsere Kinder spielten gegen den großen FC Barcelona !!

Unser Nachbar des Ladens engagiert sich ebenfalls in unserem Programm:
Da er nebenbei auch als Fußballtrainer für eine hiesige Jugendmannschaft arbeitet, konnte er ein Spiel unserer Jugendlichen gegen eine Auswahl von Jugendlichen des FCB organisieren.

Die mitreisenden Erwachsenen waren sehr beeindruckt von unserem Gemeinschaftswerk und auch die Presse berichtete darüber.
Voller Stolz wurde ein Wimpel im Laden aufgehängt.